Ergänzungen bezüglich der Kriminologischen Indikation (§218a Abs. 3 StGB) in den Empfehlungen zur Betreuung und Versorgung von weiblichen Minderjährigen nach sexualisierter Gewalt

Ergänzungen bezüglich der Kriminologischen Indikation (§218a Abs. 3 StGB) in den Empfehlungen zur Betreuung und Versorgung von weiblichen Minderjährigen nach sexualisierter Gewalt

Zu der sehr guten und ausführlichen Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.: Empfehlungen zur Betreuung und Versorgung von weiblichen Minderjährigen, die mutmaßlich von akuter sexualisierter Gewalt bzw. einer Vergewaltigung betroffen sind, hat der AKF einen Brief geschrieben. Wir empfehlen darin als Ergänzung zur Nachsorge die Möglichkeit einer ungrwünschten Schwangerschaft und bei dem Wunsch nach Beendigung dieser Gravidität den Zusatz, dass in diesem Fall die Kriminologische Indikation (§218a Abs. 3 StGB) greift.

Ergänzungen bezüglich der Kriminologischen Indikation (§218a Abs. 3 StGB) in den Empfehlungen zur Betreuung und Versorgung von weiblichen Minderjährigen nach sexualisierter Gewalt – pdf

Spenden

Für unsere Arbeit und den Einsatz für mehr Frauengesundheit brauchen wir Ihre Unterstützung!

Jetzt spenden

Mitmachen

Unterstützen Sie unsere Ziele als Mitglied in einer starken Gemeinschaft!


Mitglied werden

Newsletter

Der AKF Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Termine und aktuelle Themen rund um die Frauengesundheit.

Anmelden

Kontakt


Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de