Das AKF-Interview (Nr. 2): Ein Blick auf die psychologische/psychiatrische Versorgung von Frauen, die Gewalt erleben oder erlebt haben

Aus unserer Reihe „Das AKF-Interview“:

Ein Interview  mit Dr. Iris Hauth zum Thema „psychologische/psychiatrische  Versorgung von Frauen, die von Gewalt betroffen sind“.

Dr. Iris Hauth ist Fachärztin für Neurologie/Psychiatrie und für psychotherapeutische Medizin. Sie ist Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im St. Josef-Krankenhaus in Berlin Weißensee und Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPPN).

„Gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder erleben häufig langandauernde, sich wiederholende Gewalt durch Personen aus dem sozialen Nahraum. Die WHO bezeichnet Häusliche Gewalt als eines der weltweit größten Gesundheitsrisiken für Frauen. Frauen sind insbesondere im Rahmen von Schwangerschaften, Trennung oder Scheidung Gewalt durch den Partner ausgesetzt.“

Download

Das AKF-Interview (Nr. 2): Ein Blick auf die psychologische/psychiatrische Versorgung von Frauen, die Gewalt erleben oder erlebt haben (pdf)

Geschäftsstelle

Logo Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)

Sigmaringer Str. 1 in 10713 Berlin
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media