Archiv für die Kategorie Sexuelle Selbstbestimmung


Der Arbeitskreis Frauengesundheit tritt für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen ein.
Alle Frauen haben das Recht, diskriminierungsfrei und unabhängig über ihre Sexualität und Familienplanung entscheiden zu können, bei der Wahrnehmung ihrer Rechte unterstützt zu werden und bei Übergriffen Schutz zu finden – ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer sexuellen Orientierung und Identität oder der sozialen, ökonomischen und gesundheitlichen Situation.

Beiträge

Stellungnahme des Arbeitskreises Frauengesundheit e.V. zu der Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Regelung zum Schwangerschaftsabbruch außerhalb des Strafgesetzbuchs möglich ist

Die Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin hatte dazu aufgerufen, sich zur Neureglung des §218 außerhalb des Strafgesetzes zu positionieren. Auch der AKF hat eine Stellungnahme erarbeitet. Hier sind die

weiterlesen

Pressemitteilung: Positionierung für eine gesetzliche Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchs von Doctors for Choice

Pressemitteilung von Doctors for Choice zum  Positionspapier von Doctors for Choice Germany e.V. für eine gesetzliche Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchs.  

weiterlesen

Proteste gegen Dortmunder Tagesklinik Gynaikon- Mein Körper, meine Entscheidung. Frauenrechte sind Menschenrechte, in Dortmund, wie überall.

05.Jan. 2023 Die Preisträgerinnen der Auszeichnung für aufmüpfige Frauen 2022, Sylvia Groth, Helga Seyler und Kristina Hänel, wandten sich an den Dortmunder Oberbürgermeister Thomas Westphal.  Sie baten ihn eindringlich, das

weiterlesen

Pressemitteilung: Neue S2k-Leitlinie zum Schwangerschaftsabbruch im ersten Trimenon

Neue S2k-Leitlinie zum Schwangerschaftsabbruch im ersten Trimenon 27.1.2023 Der Arbeitskreis Frauengesundheit (AKF e.V.) begrüßt die für Deutschland erste Leitlinie zum Schwangerschaftsabbruch, die im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit erstellt und

weiterlesen

Pressemitteilung: CEDAW ruft Regierung auf, Schwangerschaftsabbruch zu entkriminalisieren und Zugang sicherzustellen

In seinen am 30.05.2023 veröffentlichten Empfehlungen zur Umsetzung der UN-Frauenrechtskonvention an die deutsche Regierung zeigt sich der UN-Frauenrechtsausschuss (CEDAW) besorgt angesichts der Abnahme von und regionalen Unterschieden in der Anzahl

weiterlesen
weitere Beiträge

Frauen nehmen Stellung zu den Paragrafen 218 und 219a

Interviews

Beiträge zum Thema

36 Verbände fordern Kostenübernahme für Verhütungsmittel

Der AKF e.V. hat sich zusammen mit anderen Verbänden an Mitglieder des Deutschen Bundestags sowie an Minister Karl Lauterbach und Ministerin Lisa Paus gewandt. Wir fordern eine bundesgesetzliche Regelung zur

weiterlesen

Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin konstituiert sich

Am 31. März 2023 konstituierte sich auf Grundlage des Koalitionsvertrages der Bundesregierung die Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin. Sie hat zwei Arbeitsgruppen. Die Arbeitsgruppe 1 setzt sich mit der

weiterlesen

Proteste gegen Dortmunder Tagesklinik Gynaikon- Mein Körper, meine Entscheidung. Frauenrechte sind Menschenrechte, in Dortmund, wie überall.

05.Jan. 2023 Die Preisträgerinnen der Auszeichnung für aufmüpfige Frauen 2022, Sylvia Groth, Helga Seyler und Kristina Hänel, wandten sich an den Dortmunder Oberbürgermeister Thomas Westphal.  Sie baten ihn eindringlich, das

weiterlesen

Das Recht auf sicheren und legalen Schwangerschaftsabbruch muss laut Europäischem Parlament weltweit gewährleistet werden

European Parliament: Right to safe and legal abortion must be safeguarded, MEPs demand. Das Europäische Parlament sprach sich dafür aus, dass die US-amerikanische Regierung den Zugang zu sicherem und legalem

weiterlesen

Ungewollt schwanger – und dann?- 06. Nov. 2022

Versorgungsstruktur beim Schwangerschaftsabbruch – Bestandsaufnahme und Strategien zur Verbesserung Der Fachtag fand am Sonntag, den 6. November 2022 von 9 – 13 Uhr als Livestream statt. Abstracts  

weiterlesen

Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht Leitlinie zur Versorgung mit Schwangerschaftsabbrüchen – Abortion care guideline (9.3.2022)

Am 8. März 2022 veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Leitlinie für die Versorgung mit Schwangerschaftsabbrüchen, Abortion care guideline, auch in Kurzfassung.  Sie ersetzt alle bisherigen WHO-Leitlinien zu diesem Thema. Während

weiterlesen

Spenden

Für unsere Arbeit und den Einsatz für mehr Frauengesundheit brauchen wir Ihre Unterstützung!

Jetzt spenden

Mitmachen

Unterstützen Sie unsere Ziele als Mitglied in einer starken Gemeinschaft!


Mitglied werden

Newsletter

Der AKF Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Termine und aktuelle Themen rund um die Frauengesundheit.

Anmelden

Kontakt


Bundesallee 42
10715 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Mobil: 01511 8998285
E-Mail: buero@akf-info.de