Archiv für die Kategorie Gesundheitspolitik


Der Arbeitskreis Frauengesundheit fordert eine frauengerechte Gesundheitspolitik, die die  Bedürfnisse von Frauen und ihre vielfältigen Lebensverhältnisse in der Gesund­heitsförderung, Prävention und der gesundheit­lichen Versorgung angemessen berücksichtigt.
Wir beobachten die Entwicklungen in der Gesundheitspolitik kritisch und hinterfragen ihre Wirkungen auf die Gesundheit von Frauen. Wir fordern Korrekturen, bringen Vorschläge für Änderungen ein und beziehen öffentlich Stellung in gesundheitspolitischen Debatten.

Beiträge

AKF hat bei BMG und BMFSFJ Arbeitsaufträge für die Reform der Versorgung rund um die Geburt in 2022 angemahnt

In einem Anschreiben forderte der Arbeitskreis Frauengesundheit das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend auf, in die Arbeitspläne 2022 Arbeitsaufträge für die dringend erforderliche

weiterlesen

„Gewalt unter der Geburt – wie werden Betroffene und die Öffentlichkeit dazu sinnvoll informiert?“

Der Arbeitskreis Frauengesundheit e.V. hat im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen, und Jugend (BMFSFJ) einen Bericht mit Empfehlungen zum Thema „Gewalt unter der Geburt – wie werden Betroffene

weiterlesen

Was wünschen sich Patientinnen von der Forschung? Vorbereitende Überlegungen zum EbM-Kongress 2020 in Basel

Cochrane fordert für jeden Review die Einbezie­hung von Patient*innen. Die Jahrestagung des Netzwerks für evidenzbasierte Medizin (EbM-Netzwerk) 2020 an der Universität Basel steht unter dem Motto “Patientenrelevante nützliche Forschung –

weiterlesen

Anhörung zur Eizellspende im Deutschen Bundestag: Den Schwerpunkt auf die Gesundheit von Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch legen

In der Anhörung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags zur Änderung des Embryonenschutzgesetzes und der Legalisierung der Eizellspende  vertrat Silke Koppermann auf Anfrage der Fraktion der Grünen am 27.01.2021 den Arbeitskreis Frauengesundheit

weiterlesen

Offener Brief an den gemeinsamen Bundesausschuß – Kritik am neuen Vorsorgeprogramm für Frauen (organisierte Krebs Früherkennung oKFE)

Die AKF Frauenärztinnen Gruppe hat einen offenen Brief an den gemeinsamen Bundesausschuß geschrieben: Seit 2020 wird nach jahrelanger Vorbereitung ein neues Zervixkarzinom Screening Programm in die Praxis umgesetzt.

weiterlesen
weitere Beiträge

Spenden

Für unsere Arbeit und den Einsatz für mehr Frauengesundheit brauchen wir Ihre Unterstützung!

Jetzt spenden

Mitmachen

Unterstützen Sie unsere Ziele als Mitglied in einer starken Gemeinschaft!


Mitglied werden

Newsletter

Der AKF Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Termine und aktuelle Themen rund um die Frauengesundheit.

Anmelden

Kontakt


Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de