Verändert die Anti-Baby-Pille unsere Psyche? Podcast bei Deutschlandfunk Kultur mit Ingrid Mühlhauser

Screenshot dlf Kultur, 06.02.2020

Frauen wollen informiert entscheiden, wenn es um die Einnahme von Medikamenten geht.

Dies gilt auch auch für die Einnahme der Pille, die bereits jungen Mädchen verschrieben wird. Frauen fehlt es an Transparenz hinsichtlich unterschiedlicher Wirkungen, Nebenwirkungen und Risiken.  In Deutschland ist die „Anti-Baby-Pille“ seit 1961 auf dem Markt. Trotz dieser langen Zeit bleiben für Mädchen und Frauen viele Fragen bis heute unbeantwortet.

Auch darum geht es in dem Beitrag Verhüten mit Nebenwirkungen – Verändert die Anti-Baby-Pille unsere Psyche? von Carina Fron mit unserer Vorsitzenden Prof. Dr. med. Ingrid Mühlhauser bei Deutschlandfunk Kultur.

Download

Verhüten mit Nebenwirkungen – Verändert die Anti-Baby-Pille unsere Psyche?
(Podcast zum Abspeichern)

 

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media