Zwischen Liebe und Konflikt. Mütter und Töchter von Ulrike Ley und Susanne Sander

Zwischen Liebe und Konflikt. Mütter und Töchter von Ulrike Ley und Susanne Sander

Die Lebensläufe genialer Frauen wie Marie Curie, Berthe Morisot oder Doris Lessing sind geprägt von den vielschichtigen Beziehungen zu ihren Töchtern oder Müttern, von Ehrgeiz, Angst und Missverständnissen aber auch von Mutterliebe, Vertrauen und Beistand. Es sind tragische wie schillernde Geschichten, die die Karriere und den Erfolg von Frauen beschreiben; die zeigen wie ihre Mütter zu den verschiedenen Lebenskonzepten standen, wie ihre Töchter damit lebten; Biografien, die Einblick geben in Scheitern und Erfolg von Mutter-Tochter- Beziehungen zu allen Zeiten.

Ulrike Ley hat Sozialwissenschaften und Kunstgeschichte studiert und über Biografien von Politikerinnen promoviert. Sie war Führungskraft in der Wirtschaft und berät heute Frauen (und Männer) in Führungspositionen. Sie ist Autorin mehrerer Karrierehandbücher. Ulrike Ley lebt und arbeitet in Berlin.

Susanne Sander hat Geschichte, Politik- und Erziehungswissenschaften in Marburg studiert und über Biografien von Politikerinnen promoviert. Sie war Dokumentarin und engagierte sich als Kommunalpolitikerin in Hamburg. Heute ist sie als freiberufliche Dozentin und Autorin tätig. Susanne Sander lebt und arbeitet in Hamburg.

Die berühmte Mutter als Vorbild, das begabte Kind als Projektionsfläche für eigene, unausgelebte Talente: In 14 Kurzportraits beleuchtet dieser Bildband bekannte Frauenpersönlichkeiten …

• bislang unerzählte Geschichten von berühmten Müttern und Töchtern
• spannende Beispiele von Mutter-Tochter- Beziehungen
• ein Buch, das Mütter und Töchter sowie alle LeserInnen spannender Biografien berührt.

Knesebeck Verlag 2010. Bildband, 128 Seiten. ISBN 978–3–86873–251-1

Download

Rezension von Maria Beckermann (1. Vorsitzende des AKF bis 2014)

Bildnachweis: Buchcover mit freundlicher Genehmigung der Autorinnen

Geschäftsstelle

Logo Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)

Sigmaringer Str. 1; 10713 Berlin
Telefonzeiten:
Montag, Dienstag und Freitag
11 bis 15 Uhr und
Donnerstag von 10 bis 13 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media