Stellungnahme zum Entwurf des neuen Mutterschutzgesetzes

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen Entwurf für die Novellierung des von 1952 stammenden Mutterschaftsgesetzes vorgelegt. Die Anhörung zum Gesetzesentwurf fand am 5. April 2016 statt. Der AKF war durch die zweite Vorsitzende Karin Bergdoll, Prof. Dr. Katja Nebe, Juristin der Universität Halle und Autorin der AKF-Stellungnahme zum neuen Gesetzentwurf, und Barbara Reuhl, Referentin für Arbeitsschutz und Gesundheitspolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen, vertreten. Der AKF hat in seiner Stellungnahme eine Vielzahl von Vorschlägen im Interesse von Frauen zur Verbesserung des neuen Mutterschutzgesetzes eingereicht, die wir an dieser Stelle zum Nachlesen bereitstellen.

Download

Stellungnahme zur Novellierung des Mutterschutzgesetzes im April 2016 (pdf)

Mehr zum Thema

Der AKF setzt sich für einen zeitgemäßen Mutterschutz ein

Geschäftsstelle

Logo Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)

Sigmaringer Str. 1 in 10713 Berlin
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media