Leserinnenbrief der AKF-Gynäkologinnen zu Arzt, der offenbar eigenes Sperma in der Samenspende einsetzte

Manche Frauen nutzen Samenbanken, um Sperma für eine Schwangerschaft zu erhalten. Seit 1986 gibt es dazu in der Bundesrepublik Deutschland ein Gesetz, das die Samenspende gesetzlich als legale Behandlungsmethode im Rahmen einer künstlichen Befruchtung anerkennt. Vorher gab es offenbar nur die Absprachen zwischen Patientin und behandelndem Arzt

weiterlesen

Doctors for Choice Germany gegründet

Als Teil der internationalen Bewegung, Global Doctors for Choice, haben nun engagierte junge Ärzt*nnen und Medizinstudent*innen Doctors for Choice Germany gegründet. Dieses deutschlandweite Netzwerk von Ärzt*innen und Medizinstudierenden fordert: „Politik, Ärzt*innenschaft und Gesellschaft auf, sich aktiv für die Überwindung bestehender Hürden und Zugangsbarrieren im Bereich der reproduktiven

weiterlesen

Schmerzäußerung und Schmerzbewältigung in verschiedenen Kulturen

Ein Vortrag von Dr. Antje Huster-Sinemillioglu und Kurdistan Imad Sidki Vorbemerkungen Als Frauen aus der Praxis sind wir angefragt worden, diesen Workshop über Schmerzerfahrung und -äußerung und Krankheitsbewältigung unter kulturellen Aspekten zu gestalten. Als Frauen aus der Praxis werden wir sowohl aus der Literatur, aber auch aus

weiterlesen

Menopausale Hormontherapie (MHT) erhöht das Brustkrebsrisiko

Kommentar des „Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V.“ (AKF) zum Brustkrebsrisiko bei Hormontherapie von Frauen in den Wechseljahren von Dr. Maria Beckermann Anlass des Kommentars ist die aktuelle Studie zum Brustkrebsrisiko unter menopausaler Hormontherapie (MHT) von Valerie Beral et al. Type and timing of menopausal

weiterlesen

Presseinformation: Frauensache Pflege – Pflegen und gepflegt werden. Was ist da, was fehlt?

26. Jahrestagung des Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF), 2. bis 3. November 2019, in Berlin Pflege ist ein Thema im persönlichen Leben vieler Frauen und Männer, im gesellschaftlichen Diskurs und seit Jahren eine Dauerbaustelle in der Politik. Im Zentrum stehen: der Mangel an

weiterlesen

Warum Risikofaktoren für Brustkrebs revidiert werden müssen

Die aktuelle EbM-Kolumne von Ingrid Mühlhauser, Vorsitzende des Arbeitskreis Frauengesundheit, ist gerade erschienen im KVH-Journal 10/2019 und zeigt am Beispiel Risikofaktoren für Brustkrebs, wie Survivor Bias und andere systematische Fehler in Beobachtungsstudien zu Trugschlüssen führen. Selbst in offiziellen Patienteninformationen finden sich moralisch anmutende Botschaften zu den Risikofaktoren

weiterlesen

Maria Beckermann: Wechseljahre – was muss ich jetzt wissen, was passt zu mir?

Maria Beckermann Wechseljahre – was muss ich jetzt wissen, was passt zu mir? Nach den aktuellen medizinischen Leitlinien. Oktober 2019 bei Hogrefe. ISBN 978-3-4568-5987-3 Aus der Verlagsinformation Der Ratgeber „Wechseljahre – was muss ich jetzt wissen, was passt zu mir?“ informiert Frauen, die mehr wissen wollen, umfassend

weiterlesen

Was wünschen sich Patientinnen von der Forschung? Vorbereitende Überlegungen zum EbM-Kongress 2020 in Basel

Cochrane fordert für jeden Review die Einbezie­hung von Patient*innen. Die Jahrestagung des Netzwerks für evidenzbasierte Medizin (EbM-Netzwerk) 2020 an der Universität Basel steht unter dem Motto „Patientenrelevante nützliche Forschung – Wie bekommen wir die Evidenz, die wir brauchen?“ Zur Vorbereitung des Kongressthemas ging die EbM-Netzwerk-Akademie am 06.

weiterlesen

Frauensache Pflege – Pflegen und gepflegt werden: 26. Jahrestagung des Arbeitskreis Frauengesundheit 2019

Der Arbeitskreis Frauengesundheit tagte mit seiner 26. Jahrestagung „Frauensache Pflege – pflegen und gepflegt werden: Was ist da, was fehlt?“ vom 2. bis 3. November 2019 im Evangelischen Johannesstift, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin-Spandau. Bildnachweis: © Arbeitskreis Frauengesundheit Tagungsprogramm: Samstag, 2.11.2019  Begrüßung Vorsitzende des Arbeitskreis Frauengesundheit Prof.

weiterlesen

Listen zum Schwangerschaftsabbruch sind keine Lösung: Der Arbeitskreis Frauengesundheit kritisiert die Lückenhaftigkeit und Reglementierung der Informationen und fordert weiterhin die Streichung des § 219a

Vor vier Monaten hat der Deutsche Bundestag den § 219a des Strafgesetzbuches geändert. Nun haben die Bundesärztekammer und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)  die geforderten Listen veröffentlicht, die ausweisen sollen, welche Ärzt*innen und medizinische Einrichtungen Schwangerschaftsabbrüche nach §13 Abs.3 Schwangerschaftskonfliktgesetz vornehmen. Nach der heftig umstrittenen Reform

weiterlesen

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Sigmaringer Str. 1 in 10713 Berlin
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media