Onkologische Leitlinien aus Arzt* und Patient*innensicht: Was fehlt? Vortrag von Prof. Dr. med. Ingrid Mühlhauser

Der Arbeitskreis Frauengesundheit hat sich bereits im Dezember 2015 öffentlich für Weiterentwicklungen bei der Leitlinienerstellung („S4-Leitlinien“) im Interesse von Patientinnen eingesetzt. Medizinische Leitlinien müssen patient*innenorientiert, modularisiert und digitalisiert verfügbar sein. Unsere Vorsitzende Prof. Dr. med. Ingrid Mühlhauser erläutert in ihrem Vortrag auf dem Deutschen Krebskongress 2020 – am Beispiel Brustkrebs – wie Wissensmanagement der Zukunft gestaltet werden soll.

Vortrag zum Nachhören

In ihrem Vortrag geht Ingrid Mühlhauser u.a. Defiziten bei der aktuellen Leitlinienentwicklung nach und zeigt entsprechende Lösungsmöglichkeiten auf.

So fehlen beispielsweise in aktuellen Leitlinien:

  • Risikodaten zur Erstellung individueller Prognosen
  • Wahrscheinlichkeitsangaben für Nutzen und Schaden zu vorhandenen Optionen, einschließlich der Nicht-Intervention
  • Darlegungen zu Unsicherheiten zu den wissenschaftlichen Daten
  • Bedeutung für die Lebensqualität von Patient*innen
  • Unabhängigkeit der Informationsersteller*innen
  • Qualitätsindikatoren zur Implementierung von der Informierten Partizipativen Entscheidung (IPE) statt Messung von Compliance zu Leitlinienempfehlungen.

Für Verbesserungen bei der Patient*innenorientierung brauchen wir außerdem:

  • Haltung der Ärzt*innen: Vom benevolenten Paternalismus zum IPE
  • Arbeitsgruppen zur IPE/Patienteninformation und –Beteiligung in medizinischen Fachgesellschaften
  • Strukturen für IPE – Einbeziehung onkologischer Nurses
  • Kompetenzen zu EbM-/Risikokommunikation für Ärzt*innen und onkologische Nurses.

Download

Vortragsfolien (pptx)

Weiterführende Links zum Vortrag

Internationale Beispiele

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media